• doctor-meeting.jpg
  • teammeeting.jpg
  • empfangsbereich.jpg
  • arztgespraech.jpg
  • am-ipad.jpg
  • shakehands.jpg

Praxisteam

Für einen reibungslosen Praxisbetrieb müssen die Arbeitsabläufe und die interne Kommunikation funktionieren. Dazu bedarf es einer strukturierten Organisation, damit klar ist, wer für welche Themen verantwortlich ist und welche Aufgaben von wem erledigt werden. Theodor Roosevelt hat einmal gesagt: „Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muss genug Vernunft besitzen, um die Aufgaben den richtigen Leuten zu übertragen und genügend Selbstdisziplin, um ihnen nicht ins Handwerk zu pfuschen.“ In Dentalpraxen findet man je nach Teamgröße verschiedene Ansätze der Arbeitsteilung, die unterschiedlich erfolgreich mit Leben gefüllt werden.

In jeder Praxis werden von Anfang an mündlich oder schriftlich Ver- einbarungen getroffen, wie das Team gemeinsam die anstehenden Aufgaben bearbeitet und im Ergebnis die Ziele erreicht. Im Praxisalltag werden die Arbeitsabläufe automatisch einer Erfolgskontrolle unterzogen. Was sich bewährt, versucht man beizubehalten. Was sich nicht bewährt, versuchen unternehmerisch denkende Menschen nachhaltig zu verbessern. In der QM-Sprache nennt man das „kontinuierlicher Verbesserungsprozess“ oder „PDCA-Zyklus“. Je kleiner das Praxisteam ist und je länger alle unverändert in einer Konstellation zusammenarbeiten, desto besser funktioniert es, die Abstimmung untereinander auf verbaler Ebene zu erledigen. Und was machen diejenigen, auf die diese eher seltene Konstellation nicht zutrifft? QM in Schriftform...

Mitarbeiterfreundliches Praxismanagement - der „Mopedführerschein“ auf dem Weg zur Formel-1!

So sichern Sie Ihre exzellenten Servicestandards optimal ab!

Der mit über 40 nationalen und internationalen Auszeichnungen dekorierte Unternehmer und Erfolgs-Trainer Klaus Kobjoll sagte einmal: „Nach 38 Jahren erfolgreicher Unternehmensführung weiß ich, dass unsere gelebte Herzlichkeit gegenüber Kunden und Gästen mit großem Abstand der Erfolgsfaktor Nr. 1 war und ist. Gelebte Herzlichkeit ist die Basis für unseren außergewöhnlich hohen Service-Standard! Herzlichkeit ist aber vergleichbar mit Formel 1-fahren. Und ohne unser zertifiziertes Qualitätsmanagement hätten wir das nie geschafft. QM ist und war somit unser Mopedführerschein auf dem Weg zum Formel-1-Fahrer-Team!“ Wenn die Bedeutung eines QM-Systems offensichtlich so elementar für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg ist, stellt sich die Frage, WIE baut man ein solches System auf und WAS sind die entscheidenden QM-Erfolgsparameter? Und damit befinden wir uns im vermeintlichen Wettstreit der „Wirkungssysteme“ Leadership und Management. Um es vorweg zu nehmen: Das Eine kommt ohne das andere nicht zur Geltung!“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok