• doctor-meeting.jpg
  • shakehands.jpg
  • empfangsbereich.jpg
  • arztgespraech.jpg
  • am-ipad.jpg
  • teammeeting.jpg

Praxisteam

Ein erfolgreiches und gut funktionierendes Praxisteam entsteht nicht einfach so en passant. Aus den Mitarbeitern in der Praxis wird erst dann ein erfolgreich agierendes Team, wenn es gelingt, jeden Einzelnen seinen Möglichkeiten und auch Wünschen zu fördern und entsprechend in der Praxis einzusetzen. Dazu bedarf es eines von Wertschätzung und Respekt getragenen Entwicklungsprozesses, der es den Mitarbeitern ermöglicht, vom Individuum zur tragenden Säule des Praxisteams zu werden. Wie Sie das als Praxisinhaber erreichen und darüber hinaus allen Fachkräften (möglichen zukünftigen Mitarbeitern) in Ihrer Region Ihre Arbeitgeberqualitäten zeigen können, haben wir für Sie in den folgenden Artikeln dargestellt.

Mit dieser Delegations-Strategie gibt es nur Gewinner! –

Trifft ein Wanderer einen Waldarbeiter, der sich bemüht, einen Baumstamm zu zersägen. Sagt der Wanderer: „Sie sind ja völlig fertig, vielleicht sollten Sie mal Ihre Säge schärfen, dann wird es leichter.“ Der Waldarbeiter: „Geht leider nicht, habe keine Zeit, muss sägen!“
Der folgende Beitrag zeigt einen Weg auf, wie Sie mit einer klugen Delegations-Strategie Ihren Patienten, aber auch Ihren Mitarbeitern und sich selbst (als Praxisinhaber) einen guten Dienst erweisen!

So werden Sie als Team ALLEN Patienten gerecht! Trifft ein Wanderer einen Waldarbeiter, der sich bemüht, einen Baumstamm zu zersägen. Sagt der Wanderer: „Sie sind ja völlig fertig, vielleicht sollten Sie mal Ihre Säge schärfen, dann wird es leichter.“ Der Waldarbeiter: „Geht leider nicht, habe keine Zeit, muss sägen!“ Der folgende Beitrag zeigt einen Weg auf, wie Sie mit einer klugen Delegations-Strategie Ihren Patienten, aber auch Ihren Mitarbeitern und sich selbst (als Praxisinhaber) einen guten Dienst erweisen! 

Ein erfolgreiches Werkzeug für Ihre wertschätzende Mitarbeiterführung 

In vielen Praxen werden nur selten bzw. überhaupt nicht regelmäßig Mitarbeitergespräche geführt. Oft hören wir die Praxisleitung sagen: „Mitarbeitergespräche sind für mich immer eine große Belastung. Ich weiß einfach nicht, was ich genau besprechen soll.“ Auf der anderen Seite ist es natürlich auch für Mitarbeiter nicht einfacher: „Unser Chef spricht eigentlich nur mit uns, wenn wir etwas falsch gemacht haben. Und das immer zwischen Tür und Angel!“ Mit diesem Beitrag wollen wir mit Hilfe konkreter Beispiele ein Plädoyer für den Aufbau einer Gesprächs- und Feedbackkultur halten. Und dazu geben wir Ihnen ein Werkzeug an die Hand, mit dem künftige Mitarbeitergespräche zu einem erfolgreichen Führungs- und Kommunikationsritual in Ihrer Praxis werden können.

Seite 1 von 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok